Die Kanzlei Waldorf Frommer aus München hat Sie wegen angeblicher Verletzung von Urheberrechten durch Filesharing im Internet abgemahnt? Hier informieren wir Betroffene.

Sie haben Post von Waldorf Frommer wegen einem illegalen Tauschbörsenangebot über Ihren Internetanschluss oder unberechtigter Bildnutzung erhalten?

BEWAHREN SIE RUHE  →  INFORMIEREN SIE SICH 
WIR HELFEN IHNEN IHRE RECHTE ZU WAHREN

                                                                                                        

Unser Serviceangebot für Sie:

  • kostenfreie Ersteinschätzung
  • außergerichtliche Vertretung zu fairen Pauschalen
  • Informationen und Artikel zu Abmahnungen, Kanzleien und rechtlichen Hintergründen
  • bundesweite Hilfe durch unkomplizierten Kontakt per Telefon oder E-Mail

                                                                                                                                                                                                

Über Waldorf Frommer

Die Kanzlei Waldorf Frommer Rechtsanwälte Beethovenstraße 12, 80336 München ist eine insbesondere auf Rechtsfragen der Neuen Medien spezialisierte Kanzlei. Die Ausrichtung liegt unter anderem auf dem Urheber- und Medienrecht sowie auf den Kennzeichenrecht, Wettbewerbsrecht und Persönlichkeitsrecht. Ein besonderes Augenmerkt der Tätigkeit liegt in der Verfolgung von Urheberrechtsverletzungen im Internet (Anti-Piracy). Dabei wird vor allem gegen Nutzer von „Internettauschbörsen“ vorgegangen, die Raubkopien über Filesharing Netzwerke (Peer-to-Peer Netzwerke wie bittorrent) herunterladen bzw. weiterverteilen. Die Kanzlei Waldorf Frommer verschickt zu diesem Zweck regelmäßig und in teils größeren Wellen massenhaft Abmahnungen an Verbraucher, deren Anschluss im Zuge der Überwachung der Tauschbörsen ermittelt wurde. Dabei erhalten immer mehr Nutzer eine Abmahnung von Waldorf Frommer die vermeindliche "Streaming" - Seiten wie Popcorn Time (time4popcorn.eu) oder cuevana.tv, nutzen um aktuelle Filme und Serien anzusehen, da diese tatsächlich auch auf dem Peer-to-Peer System beruhen.

Neben Filesharing-Abmahnungen tritt Waldorf Frommer auch mit Abmahnungen wegen „Bilderklau“ im Internet auf, wenn geschützte Bilder unbefugt auf Websites oder Verkaufsplattformen genutzt werden.

Wen vertritt Waldorf Frommer?

Zur Mandantschaft von Waldorf Frommer gehören überwiegend große Plattenlabels und Filmstudios aber auch Verlage und Bildagenturen wie beispielsweise

  • Arena Verlag GmbH
  • Argon Verlag GmbH
  • Bastei Lübbe AG
  • CARLSEN Verlag GmbH
  • Constantin Film Verleih GmbH
  • Der Hörverlag
  • Deutscher Taschenbuch Verlag GmbH & Co. KG
  • EVA Film
  • Getty Images International
  • Majestic Filmverleih GmbH
  • mauritius images GmbH
  • Piper Verlag GmbH
  • ROOF MUSIC Schallplatten- und Verlags GmbH
  • Sony Music Entertainment Germany GmbH
  • STUDIOCANAL GmbH
  • Tele München Fernseh GmbH + Co Produktionsgesellschaft
  • Tiberius Film GmbH
  • Twentieth Century Fox Home Entertainment Germany GmbH
  • Twentieth Century Fox of Germany GmbH
  • Universal Music GmbH
  • Universum Film GmbH
  • Verlagsgruppe Random House GmbH
  • Warner Bros. Entertainment GmbH

Was fordert die Kanzlei Waldorf Frommer?

Wenn Sie eine Abmahnung wegen eines „illegalen Tauschbörsenangebotes über Ihren Internetanschluss“ erhalten haben, sehen Sie sich in der Regel zunächst mit einer hohen Forderung zur Abgeltung der Schadensersatzansprüche und Aufwendungsersatzansprüche ausgesetzt. Laut Waldorf Frommer sollen Sie fremde Urheberrechte verletzt haben, indem Sie illegal auf einer Internet-Tauschbörse mittels sog. Filesharing-Software (bittorent, utorrent etc.) Filme, Spiele, Musik, Software oder TV-Serien angeboten haben, womit Sie für diese Ansprüche dem Grunde nach haften müssen. Denn  während des Downloads erfolgt regelmäßig auch ein Upload an andere Tauschbörsen-Nutzer, sodass das geschützte Werk zugleich weltweit öffentlich gemacht wird.

Die Geldforderung beträgt bei Kinofilmen üblicherweise 815,00 Euro. Gelegentlich werden gegen Ende der relevanten Verwertungsphase zwei Filme eines Rechteinhabers zusammengefasst zu einer Forderung von 1481,30 Euro. Bei Serien betragen die Forderungen je nach Anzahl der abgemahnten Einzelfolgen zwischen 519,50 bis 1090,00 Euro.

Eine Abmahnung soll einem Rechtsverletzer die Chance geben, durch Abgabe einer strafbewehrten Unterlassungserklärung ein teures Gerichtsverfahren zu vermeiden. Deshalb soll über bloßen Schadensersatz hinaus eine strafbewehrte Unterlassungserklärung abgeben werden. Zu diesem Zweck fügt Waldorf Frommer  einen im Sinne der Kanzlei verfassten Entwurf eines „Angebotes zum Abschluss eines Unterlassungsvertrages“  bei. Eine Modifikations ist daher dringend geboten. Abgeänderte Fassungen werden von Waldorf Frommer jedoch regelmäßig zurückgewiesen.

Dabei trifft der Vorwurf sehr häufig schon im Ansatz gar nicht zu. So ist der Betroffene häufig nur der formale Inhaber des Internetanschlusses, teilt diesen aber mit anderen, z.B. Familienangehörigen, Partnern, Mitbewohnern, Mietern oder Gästen, sodass auch andere als Nutzer der Tauschbörse und damit als Täter der angeblichen Rechtsverletzung in Betracht kommen. Insbesondere in solchen Fällen greift dann allenfalls die sog. Störerhaftung, sodass eine Verteidigung sehr aussichtsreich ist. Tatsächlich ist der Fall des ausschließlich allein genutzten Einzelanschlusses nach aktuellen statistischen Erhebungen in Deutschland in der Zwischenzeit die Ausnahme.

Das werden die hochspezialisierten Anwälte der Kanzlei Waldorf Frommer natürlich auch wissen. Das Vorgehen ist aber aufgrund der aktuellen gesetzlichen Rahmenbedingungen (sog. Vermutung der Täterschaft des Anschlussinhabers) dennoch immer das Gleiche. Mit einer extrem kurzen Frist und gefüttert mit einseitigen Rechtsbehauptungen, die eine praktisch aussichtslose Lage vorgeben, wird erheblicher Druck aufgebaut, um Sie zur sofortigen Abgabe der vorgefertigten Unterlassungserklärung und Zahlung der sehr hohen Geldsumme zu bewegen. Die Möglichkeit, dass die Abmahnung den Falschen trifft, wird völlig ignoriert oder heruntergespielt. Sie sollen gar keine Zeit haben oder auf die Idee kommen, die Chancen einer häufig aussichtsreichen Verteidigung und Abwehr der Abmahnung ausreichend prüfen zu lassen. Gerade hierauf sollten Sie aber nicht hereinfallen.

Sie sollten aber eine Abmahnung von Waldorf Frommer nicht als „Abzocke“ oder „Betrug“ abtun. Das wäre ein schwerer Fehler.  Das beschriebene Vorgehen bewegt sich trotz der geäußerten Kritik im gesetzlichen Rahmen. Die Anwälte der Kanzlei sind in der Materie hochspezialisiert und scheuen auch den Klageweg nicht, wie die insbesondere jedes Jahr am Gerichtsstand München anhängig gemachte große Anzahl von Klagen und die regelmäßig auf der Waldorf Frommer Webseite zu bestaunenden erfolgreichen "Trophäenurteile" belegen.

Aber auch zur unkritischer Abgabe der verlangten Erklärungen und Zahlung ist  in der Regel  nicht zu raten. Oftmals sind die Ansprüche zumindest nicht im vollen Umfang gerechtfertigt, weil die pauschale Herangehensweise einer Abmahnung die individuelle Situation des Abgemahnten naturgemäß nicht erfassen kann.

Wieso überhaupt reagieren?

Die von Waldorf Frommer gesetzten Fristen sind in der Regel sehr kurz. Rechtlich zulässig ist dies leider. Nach Ablauf der gesetzten Frist kann Waldorf Frommer ohne Vorwarnung gerichtlich gegen Sie vorgehen, und zwar ohne an die den Verbraucher schützenden gesetzlichen Kostendeckelungen gebunden zu sein. Diese weiteren Kosten sind absolut vermeidbar durch rechtzeitiges Reagieren. Solche Kosten entstehen übrigens ggfs. selbst dann, wenn Sie lediglich Anschlussinhaber sind und insofern eine täterschaftliche Haftung abgewehrt werden kann.

Wieso nicht die vorgefertigte Unterlassungserklärung abgeben?

Mit Abgabe der von Waldorf Frommer vorformulieren Unterlassungserklärung gehen Sie eine praktisch lebenslange Verpflichtung für etwas ein, was Sie ggfs. selbst gar nicht getan haben. Vor Abgabe einer Unterlassungserklärung sollten Sie sich daher auf jeden Fall beraten lassen und, wenn die Abgabe einer solchen Erklärung unvermeidbar ist, eine auf Ihren Fall angepasste (modifizierte) Unterlassungserklärung benutzen.

Hierbei gilt: Vorsicht bei allen Mustern, die im Internet kursieren! Diese passen häufig nicht auf Ihren  konkreten Fall. "Die" für alle Fälle passende und fertige modifizierte Unterlassungserklärung gibt es nicht! 

Folgende Fehler sollten Sie unbedingt vermeiden:

  • Die Abmahnung einfach ignorieren oder die Fristen verstreichen lassen - es drohen teure Gerichtsverfahren! Eine Verjährung tritt erst nach drei Jahren ein!
  • Die vorgefertigte Unterlassungserklärung einfach unterschreiben - Sie geben ggfs. ein Schuldeingeständnis ab und gehen eine praktisch lebenslange Verpflichtung für etwas ein, was Sie nicht getan haben;
  • Ggfs. falsche oder überholte Ratschläge von Unbekannten aus Internet-Foren ohne Prüfung befolgen oder Muster- Formulare wie Unterlassungserklärungen aus dem Internet benutzen - "die" auf Ihren Fall passende vorgefertigre modifizierte Unterlassungserklärung gibt es im Internet sicher nicht! 
  • Einfach einen Teilbetrag der Forderungen oder Euro 100,- zahlen in der Hoffnung, dass es damit erledigt ist. Damit wecken Sie erst recht Begehrlichkeiten bei Waldorf Frommer!
  • Mit den hochspezialisierten Anwälten der Kanzlei Waldorf Frommer selbst Kontakt aufnehmen - diese wollen Sie in der Regel nur zur kompletten Zahlung bewegen, ohne auf die Besonderheiten Ihres Falles oder Ihre Lage einzugehen.

Unser Rat:

  • Lassen Sie sich innerhalb der gesetzten Fristen über Ihre Chancen fachlich kompetent unter Schilderung Ihres Falles beraten. Kein Fall ist identisch. Nutzen Sie dazu auch unseren Service und schicken uns Ihre Abmahnung zu.
  • Prüfen Sie die Einstellungen Ihres Routers in Bezug auf die Sicherheit Ihres W-LANs
  • Prüfen Sie, wer Ihren Anschluss zum Download benutzt haben könnte und damit als Täter in Betracht kommt (Kinder, Partner, Mitbewohner, Gäste etc.). Kommt bereits ein anderer als Täter in Betracht, kann der Schadenersatzanspruch wegfallen. Haben Sie die anderen Nutzer ausreichend belehrt, oder handelt es sich um erwachsene Kinder oder Partner, kann es sein, dass Sie überhaupt nicht haften müssen.
  • Klären Sie, ob weitere Downloads und damit weitere Abmahnungen zuverlässig und sicher ausgeschlossen werden können. Wenn nicht sprechen Sie uns bitte unverzüglich an, ob in Ihrem Fall präventive Maßnahmen möglich und sinnvoll sind.

Wie und wo sicher informieren?

Leider ist die Materie für juristische Laien schwer durchschaubar. Ein unüberschaubares Angebot an guten und schlechten bzw. gegebenenfalls veralteten Ratschlägen und Urteilen erschwert eine eigene Prüfung, ob die Abmahnung berechtigt ist oder nicht. Verständlicherweise informiert man sich zunächst im Internet, jedoch sind viele Informationen dort nicht vertrauenswürdig, schon weil sich die Rechtslage durch neue Urteile und Gesetze andauernd ändert. Wer den pauschal in diversen Beiträgen in Foren zu lesenden Rat, eine abgeänderte Unterlassungserklärung aus dem Internet abzugeben und die Zahlungen verweigern folgt, muss für sich selbst entscheiden, ob er innerhalb der mindestens drei Jahre andauernden Zeit bis zur Verjährung, die Ungewissheit einer möglichen Klage mit einem rechtlich nicht qualifiziert bewerteten Sachverhalt und den Druck durch weitere Zahlungsaufforderungen und gegebenenfalls eines Mahnverfahrens bzw. Gerichtsverfahrens auf sich nehmen möchte. Vor vielen im Internet kursierenden Mustern für die Unterlassungserklärung ist zu warnen! Sie wissen nicht, wer diese wieso verfasst hat und ob diese in Ihrem Fall tatsächlich geeignet ist, die Widerholungsgefahr und damit die Gefahr gerichtlicher Verfahren und weiterer Kosten auszuräumen. Hinzu haben Sie niemanden der dafür haftet, wenn Ihnen später einmal wegen einer fehlerhaften Unterlassungserklärung ein Schaden entstehen sollte. Von solchen Mustern sollte man deshalb besser die Finger lassen. Eigene Information sollte freilich nicht unterlassen werden und ist richtig und wichtig. Zusätzlich sollte jedoch zumindest eine kostenfreie Ersteinschätzung eines auf diese Rechtsfragen fokussierten Anwaltes zusätzlich in Anspruch genommen werden.

Brauche ich einen Anwalt?

Formal gesehen nicht. Allerdings führt nur die anwaltliche Vertretung  zur Waffengleichheit mit der Gegenseite, die als hochspezialisierte Anwälte in einer komplexen Materie gegen Sie agiert. Denken Sie daran, dass Sie bei eigenen Gesprächen mit den Anwälten von Waldorf Frommer nichts sagen sollten, was Ihnen später rechtlich nachteilig angelastet werden kann. Demenstrpechend sollte auch eigener Schriftverkehr mit äußerster Vorsicht geführt werden. Nutzen Sie die Erfahrung auf die sich hier stellenden Rechtsfragen fokusierten Anwälten und lassen sie diese die Gespräche führen.

Sollten Sie sich für eine anwaltliche Verteidigung gegen die Abmahnung entscheiden, übernehmen wir dies gerne bundesweit zu einem fairen und völlig transparenten Festpreis. Sie haben dadurch volle Kostenkontrolle und wissen bereits vor einer Mandatierung ganz genau, was Sie die Verteidigung hinterher kosten wird, ohne böse Überraschungen, sondern mit den folgenden Leistungen:

  • Nach Vollmachtanzeige darf Waldorf Frommer nur noch mit uns sprechen und uns anschreiben. Wir sind Ihr Bollwerk gegen lästige außergerichtliche Post, mit der Waldorf Frommer Sie unter Druck setzen möchte.
  • Wir führen für Sie alle Gespräche und Verhandlungen mit Waldorf Frommer, in enger Abstimmung mit Ihnen.
  • Wir entwerfen eine Ihrem individuellen Fall angepasste Verteidigungsstrategie mit dem Ziel das für Sie optimale Ergebnis herauszuholen.
  • Eine von uns für Ihren Fall angepasste (modifizierte) Unterlassungserklärung, sollte deren Abgabe in Ihrem Fall erforderlich werden.
  • Wir können anhand Ihrer Abmahnung, den Umständen Ihrer Internetnutzung und unserer Erfahrung das Risiko etwaiger Folgeabmahnungen abschätzen. Leider bleibt es häufig nicht bei einer Abmahnung, sondern es drohen, v.a. in bestimmten Konstellationen, kurz- oder langfristig weitere kostspielige Abmahnungen, und zwar selbst dann wenn der Download bereits längere Zeit zurück liegt. Wir wissen was in diesen Fällen getan werden kann, um das Risiko solcher Folgeabmahnungen zu veringern und beraten Sie gerne. Weitere Informationen finden Sie auch in unserer Rubrik Schutz vor weiteren Abmahnungen.

Das bieten wir Ihnen:

Das Internet ist voller Informationen. Diese sind teils richtig, teils aber auch veraltert oder einfach falsch. Die Rechtslage ändert sich ständig durch neue Urteile und Gesetzesanpassungen. Dies bildet das Internet oft nicht ab. Wer im Internet nach Informationen sucht wird daher schnell verwirrt sein. Auf diesen Seiten haben wir aktuelle und hilfreiche Informationen für Sie gesammelt. Schauen Sie sich um, zB in unserer Rubrik Häufige Fragen, im Glossar oder den News.

Informationen aus dem Internet ersetzten aber niemals eine individuelle Beratung!

 

 

Diese bieten wir. Wir haben den Überblick über die aktuelle Rechtslage und kennen die Strategien der Abmahnkanzleien. Dieses Wissen setzen wir gezielt und mit Leidenschaft für Sie ein.

Schildern Sie uns Ihren Fall persönlich.

 

 

Für eine individuelle und unverbindliche Erstberatung in Ihrem Fall erreichen Sie uns täglich zwischen 8 und 19 Uhr persönlich am Telefon. Nutzen Sie dieses Angebot um mehr über Ihre Chancen und Möglichkeiten zu erfahren und Ihren spezifischen Fall persönlich mit uns zu erörtern. Den kein Fall ist identisch! 

Für eine kostenlose Ersteinschätzung Ihrer Abmahnung können Sie uns wie folgt kontaktieren, natürlich völlig unverbindlich:

  • per Telefon089 55275 50 13
  • per Telefax: 089 55275 50 29

Sollten Sie uns einmal telefonisch nicht erreichen, schicken Sie uns bitte Ihre Abmahnung per E-Mail (info@llp-law.de), Telefax oder über unser Upload-Formular. Wir melden uns unverzüglich bei Ihnen, spätestens am nächsten Werktag.

Unser Ziel ist das Sie weniger oder nichts bezahlen. Fordern Sie deshalb bei uns eine kostenfreie und unverbindliche Ersteinschätzung Ihrer Abmahnung an. Ein Anruf bei uns kann Ihnen viel Ärger und Kosten sparen.

 

Keine Sorge:

Mit Ihrem Anruf oder Zusendung Ihrer Abmahnung kommt kein kostenpflichtiges Mandatsverhältnis zustande. Als Rechtsanwälte sind wir dennoch selbstverständlich zur absoluten Verschwiegenheit und Vertraulichkeit verpflichtet. Nach unserem Gespräch können Sie sich noch immer frei entscheiden, ob Sie sich überhaupt anwaltlich verteidigen lassen wollen, und wenn ja, durch welchen Anwalt. Sollten Sie sich für uns entscheiden, wickeln wir die Angelegenheit für Sie auf Basis eines transparenten Festpreises vollständig ab. Fragen Sie uns einfach danach!

Wir bieten Ihnen bundesweit eine außergerichtliche Vertretung zu einem fairen und völlig transparentem Pauschalpreis ohne versteckte Kosten, sollten Sie sich zu einer Vertretung durch uns in Ihrer Streitigkeit mit Waldorf Frommer entschließen

 Wir können kurzfristig und schnell auf Ihre Abmahnung reagieren und so der Gefahr durch die regelmäßig knapp gehaltenen Fristen begegnen. Sie selbst brauchen sich um die Angelegenheit nicht zu kümmern, wir behalten für Sie den Überblick. Auch können in geeigneten Fällen umgehend präventive Maßnahmen ergriffen werden, sollten in Ihrem Fall weitere Abmahnungen drohen. Sprechen Sie uns einfach an.

Gerne können Sie uns Ihre Fragen auch am Telefon stellen oder uns mit folgendem Kontakformular ansprechen: