Sie haben eine Abmahnung der Kanzlei Kornmeier und Partner wegen Filesharing erhalten und sollen innerhalb kürzester Frist eine Unterlassungserklärung abgeben und mehrere hundert Euro zahlen?

Die Kanzlei Kornmeier & Partner aus Frankfurt mahnte schon viele Inhaber eines Internetanschlusses wegen des angeblichen Download bzw. Upload von Musikstücken, Songs oder anderen urheberrechtlich geschützten Werken ab. Mit einer extrem kurzen Frist sollen Sie unter Druck gesetzt werden, um die verlangte Unterlassungserklärung abzugeben und den geforderten hohen Geldbetrag zu zahlen.

Wir helfen Ihnen, auf die Abmahnung richtig zu reagieren und Fehler zu vermeiden. Auf diesen Seiten haben wir viele Informationen gesammelt, die Ihnen die Entscheidung über das weitere Vorgehen erleichtern sollen. Denn in vielen Fällen - unserer Erfahrung nach sogar den meisten - bestehen sehr gute Chancen, entweder gar nichts zu zahlen oder eine deutliche Minderung der geforderten Summen zu erreichen. Dies ist unser Ziel. Sehen Sie sich deshalb in Ruhe um. Auch unsere Rubriken Häufige Fragen und Glossar enthalten wertvolle Hinweise.

Wenn Sie sich rasch und individuell informieren wollen, ohne langes Einlesen, bitten wir Sie uns direkt anzurufen oder uns per per Telefax, E-Mail oder über unser Online-Formular Ihre Abmahnung zusenden. Im Rahmen eines unverbindlichen und für Sie kostenlosen Gespräches gehen wir anhand Ihrer Abmahnung auf die bestehenden Verteidigungschancen und Risiken ein.

Durch unseren Telefon-Service können wir sicherstellen, dass auch bei den regelmäßig extrem kurzen Fristen schnell und fristsicher gehandelt werden kann, sollte sich dies als notwendig herausstellen. Auch können wir so sicherstellen, dass ggfs. erforderlich werdende präventive Maßnahmen zum Schutz vor drohenden weiteren Abmahnungen ergriffen werden können. Denn wenn sog. Folgeabmahnungen nicht sicher ausgeschlossen werden können, kann jeder Tag entscheidend sein.

Das sollten Sie jetzt auf keinen Fall tun:

  • Die Abmahnung sollten Sie nicht einfach ignorieren oder die Fristen verstreichen lassen - es drohen teure Gerichtsverfahren! Eine Verjährung tritt erst nach drei Jahren ein!

  • Sie sollten in keinem Fall die vorgefertigte Unterlassungserklärung einfach unterschreiben - Sie geben ggfs. ein Schuldeingeständnis ab und gehen eine praktisch lebenslange Verpflichtung für etwas ein, was Sie nicht getan haben;

  • Glauben Sie nicht Ratschlägen von Unbekannten aus Internet-Foren und lassen Sie die Finger von Muster- Unterlassungserklärungen die im Internet kursieren. "Die" genau auf Ihren Fall passende vorgefertigte modifizierte Unterlassungserklärung gibt es dort sicher nicht! 

  • Zahlen Sie auf keinen fall einfach einen Teilbetrag der Forderungen (z.B Euro 100,-) in der Hoffnung, dass es damit erledigt ist. Damit wecken Sie erst recht Begehrlichkeiten bei Kornmeier und Partner!

  • Nehmen Sie nicht selbst Kontakt mit den hochspezialisierten Anwälten der Kanzlei Kornmeier auf.

Wir empfehlen aber Folgendes:

  • Lassen Sie sich innerhalb der gesetzten Fristen über Ihre Chancen fachlich kompetent unter Schilderung Ihres Falles beraten. Kein Fall ist identisch. Achten Sie bei der Wahl des Anwaltes darauf, dass er mit der Materie ausreichend vertraut ist und die Kosten völlig transparent sind. Es gab bereits abschreckende Fälle, in denen die Anwaltskosten die Kosten der Abmahnung übertrafen!

  • Rufen Sie uns an und nutzen unseren kostenfreien Ersteinschätzungs- Service.

  • Klären Sie, ob weitere Abmahnungen zuverlässig und sicher ausgeschlossen werden können. Wenn nicht sprechen Sie uns bitte an, ob in Ihrem Fall präventive Maßnahmen möglich und sinnvoll sind.

  • Prüfen Sie die Einstellungen Ihres Routers in Bezug auf die Sicherheit Ihres W-LANs

  • Prüfen Sie, wer Ihren Anschluss zum Download benutzt haben könnte und damit als Täter in Betracht kommt (Kinder, Partner, Mitbewohner, Gäste etc.). Kommt bereits ein anderer als Täter in Betracht, kann der Schadenersatzanspruch wegfallen. Haben Sie die anderen Nutzer ausreichend belehrt, oder handelt es sich um erwachsene Kinder oder Partner, kann es sein, dass Sie überhaupt nicht haften müssen.

Brauche ich einen Anwalt?

Formal gesehen: nein. Aber nur die anwaltliche Vertretung führt zur Waffengleichheit mit der Gegenseite, die mit hochspezialisierten Anwälten in einer komplexen Materie agiert. Denken Sie daran, dass Sie bei Gesprächen mit der Gegenseite nichts sagen sollten, was Ihnen später rechtlich nachteilig angelastet werden kann. Nutzen Sie die Erfahrung eines auf die sich hier stellenden Rechtsfragen fokusierten Anwaltes.

Sollten Sie sich für eine anwaltliche Verteidigung gegen die Abmahnung entscheiden, übernehmen wir dies für Sie gerne bundesweit zu einem fairen Festpreis ohne versteckte Kosten. Unsere Leistungen umfassen Folgendes: 

  • Nach Vollmachtanzeige darf Ihr Gegner nach nur noch uns anschreiben oder anrufen. Wir sind Ihr Bollwerk gegen lästige außergerichtliche Post, mit der Sie von der Gegenseite unter Druck gesetzt werden sollen.

  • Wir führen für Sie alle Gespräche und Verhandlungen mit der Gegenseite in Abstimmung mit Ihnen.

  • Wir entwerfen eine Ihrem individuellen Fall angepasste Verteidigungsstrategie, um für Sie das optimale Ergebnis herauszuholen.

  • Wir entwerfen für Sie eine von uns für Ihren Fall angepasste (modifizierte) Unterlassungserklärung, sollte deren Abgabe in Ihrem Fall erforderlich werden.

  • Wir prüfen, ob in Ihrem Fall weitere Abmahnungen drohen, und beraten Sie über präventive Maßnahnen.

Wen vertritt Kornmeier und Partner?

Kornmeier und Partner vertritt überwiegend große Plattenlabels und Filmstudios wie beispielsweise

  • GSDR GmbH
  • DigiProtect – Gesellschaft zum Schutze digitaler Medien mbH
  • Ministry of Sound Recordings (Germany) GmbH